Mittwoch, 27. April 2016

MMM

Karin näht schon Sommerkleider und ich habe meine noch nicht mal ausgepackt, mir ist  kalt und ich nähe in jeder freien Minute Jeans.


Mit der reichlichen Beute vom Stoffmarkt gut versorgt, versuche ich in Sachen Jeans eine gewisse Routine zu erreichen, es schleicht sich ganz schön. Ich habe schon mal einen halben Tag benötigt, um meiner Maschine vernünftige Steppnähte abzuringen. Einer der Jeansstoffe war etwas leichter und weicher als die Anderen und so hatte ich spontan die Eingebung, ich muss eine Marlenehose aus Jeans haben und zwar sofort.


Verwendet habe ich diesen Schnitt, den hatte ich schon aus Webstoff genäht und ich wusste
der passt. Nur die Falte am Bund schien mir für Jeans nicht geeignet und so habe ich sie
kurzerhand entfernt.Das hat super geklappt und ich habe nun eine Hose, genau so wie ich sie
wollte.


Die Fotos sind von Sonntag und die Fotostrecke wurde überraschend von heftigem Schneefall verkürzt. Die Hose wurde vor den Fotos schon gut eingetragen und hat eigentlich nur ein Problem,
der Bund klappt oben etwas nach unten aber da der Bund über die Taille geht vermute ich , dass
sich das nicht ändern lässt. Ich möchte mich ja auch mal setzten und trotzdem weiter atmen.


Ich habe jetzt in zweieinhalb Wochen drei Hosen geschafft, einen Rock und eine Ginger in Caprihosenlänge liegt noch zugeschnitten hier. Das ist keine schlechte Produktionsrate aber es
fühlt sich nicht so an, noch finde ich die Jeans sehr anstrengend.

Weitere  gut gekleidete Menschen findet ihr hier.

Einen erholsamen Feierabend euch allen.
Sylvia

Kommentare:

  1. Schöne Hose, die gefällt mir richtig gut. Ich finde Jeans nähen auch anstrengend. Der Stoff ist dicker als bei Blusen oder Pullis, es gibt viele Teile und viel zu bügeln und das Steppen der Ziernähte dauert Jahre.... und dann hat man auch noch blaue Finger.... ja es ist anstrengend. Lohnt sich aber trotzdem, denn die eigene Jeans passt einfach am besten. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blaue Finger sind mir erspart geblieben aber sonst hast du in allen Punkten Recht. Danke.

      Löschen
  2. Ich finde, dass du da ganz schön fleißig warst. Die Idee der Jeans-Marlene gefällt mir sehr und die Umsetzung auch. Das Schneebild ist lustig, der Schnee ja eher nicht.
    Viele Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Mai nähe ich auf alle Fälle ein Kleid zur Entspannung und der Schnee kann das jetzt mal lassen. Dankeschön.

      Löschen
  3. Eine Marlenehose aus Jeans, mein heimlicher Traum. Das ist eine tolle Hose. Du darfst frieren, ich wohne ja im sonnigen Westen, da ist es bestimmt auch immer wärmer :-)
    LG Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben Nähmaschinen und können uns alle Träume erfüllen, versuche es doch mal. Ich habe ja gleich noch eine Zweite genäht. Ich danke dir.

      Löschen
  4. Die Marlenhose steht dir sehr gut. Nachdem ich gerade länger als eine Stunde an einer Covernaht saß (viermal getrennt), kann ich sehr gut nachvollziehen, dass manchmal Steppnähte etwas länger dauern. Trotzdem bist du sehr produktiv.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja , getrennt habe ich auch reichlich aber alles Genähte passt gut, das ist dann die Entschädigung. Dankeschön.

      Löschen
  5. Ich bin schwer beeindruckt - du bist auf dem Weg zur perfekten Jeans! Ich schau mir das bewundernd an, aber ich glaube, das ist eine Kunst, an die ich mich in diesem Leben nicht mehr wage ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir. Das entwickelt sich und irgendwann traust du dich dann doch.

      Löschen
  6. Tja, ich hab ja auch nach einer Jeanshose schon aufgegeben. Weiß gar nicht warum, denn sie war ganz gut geworden. Ich glaube es liegt auch daran, dass mir der richtige Stoff nicht über den Weg läuft, der mich reizt.
    Und die perfekten Steppnähte würden mir wohl noch weniger gelingen...
    Gratuliere Dir auf jeden Fall zu Deinen Fortschritten und Erfolgen!
    LG Judy (die auch immer friert in den letzten Tagen - DIESER Wind grrrr)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für den Stoff ist dann eben doch ein Markt oder Laden das Richtige, ich wollte die Stoffe auch unbedingt anfassen, weil ich auch nur dunkles Blau mag. Einfach weiter Ausschau halten und wenn du Stoff gefunden hast, dann geht es los. Dankeschön.

      Löschen
  7. Wow - was für ein Ausstoß ;-)
    Die Hose ist super geworden. Sieht auch so aus, als wäre sie im Sommer noch ein toller Begleiter. (Und mal ganz ehrlich, wem ist gerade nicht kalt *brrrr*)
    liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Hoffnung auf einen richtigen Sommer, nähe ich mir jetzt noch eine kürzere Hose und dann kann es warm werden. Ich danke dir.

      Löschen
  8. Läuft bei Dir! Die Jeans-Marlene sieht richtig gut aus.
    Beim Jeansnähen macht -wie bei allem- Übung den Meister. Meine Hosen sind weiß Gott nicht perfekt, aber es geht immer schneller.
    LG Luzie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Perfekt muss nicht, passt reicht ja schon und ich über tapfer weiter. Danke Luzie.

      Löschen
  9. Anstrengend, zeitaufwändig, manchmal nervig. Aber auch sooo befriedigend!
    Die Marleneversion gefällt mir sehr!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sandra. Der Zeitaufwand ist wirklich ordentlich aber es sind ja auch jede Menge Nähte.

      Löschen
  10. So eine Jeans steht auch auf meiner Liste. Das Modell mit den roten Steppnähten gefällt mir besonders gut.,LG Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die roten Nähte habe ich mehrfach genäht, bis sie ordentlich waren aber genau so eine Jeans wollte ich unbedingt. Dankeschön.

      Löschen
  11. Ich mag Marlene-Hosen sehr und als Jeans gefällt sie mir bei Dir richtig gut. Bewundernswert Deine Produktionsrate - wann machst du das nur??? Ich nähe mich gerade in Halb-Ärmel-Schritten durch die kurzen Abende und hoffe, dass der Arbeitsstress bald nachlässt, damit der Leinenmantel noch irgendwann fertig wird und ich wieder mal beim MMM mitmachen kann - vielleicht noch bevor der Sommer kommt? Aber der scheint ja im Moment so weit weg wie nix anderes...
    Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ein eigenes Zimmer und kann alles stehen lassen und immer mal nähen aber gerade bei dem Rock habe ich beißen , dass ich nicht gut in kleinen Portionen nähen kann, da habe ich viel getrennt, wegen akuter Überarbeitung. Ich , hoffe doch dein Mantel wird noch vor dem Sommer fertig. Dankeschön.

      Löschen
  12. Oh, eine Marlene_Jeans, sehr schön; ich hatte auch mal eine, vor Jahren, gekauft. Eine gute Idee für dünneren Jeansstoff.
    An gewissen Stellen sind die Absteppungen schon schwierig; ich sag nur Gürtelschlaufen und auch abhängig von der Stoffdicke. Das ultimative Absteppgarn, das gut sichtbar ist und schön flutscht, habe ich auch noch nicht gefunden.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Maschine näht nur Absteppungen, wenn der Unterfaden normales Garn ist und ich habe jetzt drei verschiedene Absteppgarne probiert und das aus Verzweiflung im Drogeriemarkt gekaufte sieht am Besten aus. Danke Susanne.

      Löschen
  13. Deine Hose sehen toll aus und du schaffst einige Teile zu nähen die ja sehr viel Zeit beanspruchen. Ich begnüge mich im Moment mit einfachen und schnell genähten Teile, da mir leider die Zeit fehlt...
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich übersehe hier einfach großzügig die eine oder andere Hausarbeit und setzt mich lieber an die Nähmaschine. ;) Danke.

      Löschen
  14. Eine Marlene Hose brauche ich unbedingt auch noch. So wie diese schöne aus Jeans und vielleicht auch noch aus jedem anderen möglichen Stoff.
    Beim Jeansnähen geht es mir ja anders. Ich finde das ein perfektes Projekt, braucht ein bisschen Liebe, ist aber nicht so viel Arbeit, wie zum Beispiel ein gefütterter Mantel.
    Ich mag aber auch gerne mit dem dicken Stoff hantieren. Ausserdem sind Hosen bei mir schnell anzupassen.
    ich mache mich jetzt mal auf die Suche nach Marlene Schnitten.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde ja lieber einen Mantel nähen. Es liegt sicher auch an der fehlenden Routine aber irgendwann wird mich das Jeans nähen auch entspannen. Danke dir.

      Löschen
  15. nach so einer tollen marlenejeans gucke ich schon lange - irgendwie werde ich wohl nicht drum herum kommen, doch auch mal eine zu versuchen "seufz" und weiterhin gelungene nähstunden
    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trau dich, gerade die Marlenehosen sind nicht so schwer anzupassen und ein schöner Einstieg in die Hosensucht. Danke.

      Löschen
  16. Die Marlenehose ist super!
    Vielleicht nähe ich auch mal eine, hab mich in nen Schnitt verliebt.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Der Schnitt ist durch den Seitenreissverschluss nicht so schwer.

      Löschen
  17. Das wäre jetzt auch meine Jeans.
    Sehr schön!
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen