Mittwoch, 14. Juni 2017

MMM

Ruhig ist es gerade im Blog aber wie das so ist, da tobt dann das reale Leben ober besser hat
getobt. Die arbeitsaufwendigen Ereignisse für die dieses Jahr haben am Wochenende mit der Jugendweihe der Tochter ihren Abschluss gefunden.




Ich habe eine ganze Weile überlegt, ob ich mir für die Feier etwas nähe aber eigentlich ist dieses ganze konventionelle Geschissel sowieso nicht Meins und so habe ich einfach das schwarze Tuuli aus dem Schrank genommen und fertig.


Ein Kleid für die Gartenparty zu nähen , dazu hatte ich allerdings große Lust und das Kleid kann ich auch den ganzen Sommer noch tragen.


Luftig, bequem und ein sehr einfacher Schnitt zu dem ich nicht viel sagen kann. ich habe mich ja im März beim Nähwochenende schon zum Horst gemacht, weil ich immer gesagt habe, ich nähe den Schnitt aus der Zeitung. Diesen Schnitt habe ich beim aufräumen gefunden. Ein Vorderteil, ein Rückenteil, leichte A- Form, keine Abnäher aber der Ausschnitt wird vorn und hinten eingekräuselt.
Der Schnitt wie immer bei mir nur spärlich beschriftet aber es steht Größe 11 darauf und so vermute ich, dass ich den Schnitt mal aus den geborgten Japanschnittmusterbüchern von Malou kopiert habe.


Ein Schnappschuss mit komischem Gesicht aber man erkennt den Ausschnitt sehr gut.


Der Stoff ist glaube ich Viskose, vom Stoffmarkt in Dresden und es sind reichlich Flamingos auf dem Stoff. Der Stoff ist herrlich knitterfrei.


Es ist mit mit dem Garten voller Gäste nicht gelungen heimlich Fotos für den Blog zu machen und weil eine Freundin sich erstaunlicherweise das ungewöhnliche Wort Tragefoto gemerkt hat, wurde auf einem richtigen Tragefoto bestanden. Bitteschön.

Die anderen Frauen finden sich wie gewohnt an dieser Stelle, angeführt durch die stilsichere Wiebke, die heute mal in Schwarz vortanzt.

Einen sonnigen Mittwoch für euch.
Sylvia