Mittwoch, 20. September 2017

MMM




Die Sonne blendet zwar noch aber so richtig warm ist sie nicht mehr. Alle Jahre wieder, wenn es an der Zeit ist die Sommerkleider wegzupacken, habe ich das Gefühl, dass ich die Kleider überhaupt nicht viel getragen habe. Also trug ich gestern und vorgestern Sommerkleid mit Strickjacke und Walkjacke drüber.


Der Stoff ist Baumwolle mit Elastan und eigentlich sollte daraus ein Rock werden. Blöd nur, dass ich auf dem Stoffmarkt zwanzig Zentimeter zu wenig Stoff gekauft hatte. Dann war ich erst mal sauer, wollte den schönen Stoff aber unbedingt noch vor dem Urlaub verarbeiten. Noch einen Norma Rock wollte ich nicht , also habe ich mich nach Kleiderideen umgeschaut. Bei Bimbambuki, deren Kleider mir sowieso alle gefallen,  bin ich fündig geworden. Den Schnitt Nelly aus der Ottobre 2/2012 hatte ich mir schon mal genäht, der war also kopiert vorhanden und die Idee die Taillenabnäher wegzulassen und dafür einen Gummizug aufzusteppen, ist einfach nur genial.


Ein sehr bequemes Kleid und durch die Brustabnäher sitzt es auch sehr gut. Ich bin gerade dabei
dem Kleid noch Ärmel zu verschaffen, weil es so sicher auch ein schönes Winterkleid wird.



Ich gehe jetzt mal schauen, was es beim MMM zu sehen gibt und wie viele Lagen die anderen
Frauen so anhaben. Gesehen habe ich schon mal, dass es bei Rothedinge sehr schön gülden glitzert.

Einen schönen Mittwoch noch für euch.
Sylvia





Kommentare:

  1. Wer so schöne rote Stiefel hat muss sich doch eigentlich auf den Herbst/Winter freuen ;-) Sehr schönes Kleid, toller SToff. Ärmel sind in jedem Fall eine gute Idee, macht so ein Kleid einfach flexibler. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Der Herbst ist noch in Ordnung, nur auf Winter und Schnee würde ich gern verzichten, trotz der schönen Stiefel.

      Löschen
  2. Ja, ein sehr schönes, gut sitzendes Kleid.
    Ärmel für eine Herbst-/Winterversion sind da eine gute Idee.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Dann darfst du Daumen drücken, dass die von mir ausgesuchten Ärmel passen.

      Löschen
  3. Ich trauere auch meinen Sommerkleidern hinterher. Aber die Version mit dickem Obendrüber geht ja auch super, wie man bei dir sieht. LG, zuzsa

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es ja immer wieder überraschend, dass eine gewisse Stoffmenge für einen Rock zu wenig ist aber für ein Kleid reicht. Mir gefällt dies sehr gut und so wie du mache ich es im Moment auch: dünnes Kleid + dicke Strickjacke. Fertig. Fühlt sich gut. Viele Grüße! Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Nina. Ich habe einige Schnitte bei denen die Teile nebeneinander passen, da braucht so ein Kleid sehr wenig Stoff.

      Löschen
  5. Die Schichten wärmender Jacken sind wunderbar zu dem Kleid. Ich bin auch immer traurig, wenn selbst das nix mehr hilft, und die Sommerkleider endgültig in den Winterschlaf geschickt werden müssen.
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hilft dann nur schöne Winterkleider nähen. Danke Dodo.

      Löschen
  6. Schönes Kleid und bald ist Stoffmarkt. Da kannst Du dann Rocknachschub holen. Ich bewundere ja Deine Kreativität, an so ein Schnittmuster andere Ärmel dran zu basteln, würde ich mich nicht trauen. Bin gespannt, ob es funktioniert. LG Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist weniger Kreativität, als viele mehr ein Versuch und Irrtum Spiel. Danke Ina.

      Löschen
  7. Ein wunderschönes Kleid dass du zurecht auch im Herbst tragen kannst... das muss ich leider auch mit meinen Sommerkleidern denn der war ja viel zu kurz und bis nächstes Jahr kann man dann einfach nicht warten... den Stoff kannst du ja wirklich gut mit Herztönen und Farben kombinieren... lg Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Kleid und die Gummizugidee gefällt mir gut.Ich "schichte" z.Z. auch, um meine Sommerkleider noch ein bisschen tragen zu können.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am Nachmittag kommt ja manchmal noch die Sonne raus, da kann man die Schichten gut abwerfen. Dankeschön.

      Löschen
  9. Ist ja toll. Dein Kleid ist sowohl mit Deinen wunderschönen roten Stiefeln schön und aber auch mit nackten Füßen. Bin auf Deine Winterversion gespannt.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
  10. Ja, der Übergangszwiebellook sozusagen. Aber nach alt geliebtem kommt neu geliebtes. Und Ärmel für das Kleid wäre ja toll. Oder für den Schnitt? Das habe ich jetzt nicht ganz verstanden.
    Egal, du siehst gut aus.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Schnitt soll Ärmel bekommen, von dem Stoff für dieses Kleid ist ja nichts mehr übrig . Danke Monika.

      Löschen
  11. Das mit den Ärmeln wird schon und dann hast du einen Ganzjahreskleid-Baukasten. Am Ende ist Kreativität ja oft genug die Fortsetzung von Versuch und Irrtum mit das Beste draus machen und das war ja genau so gedacht ... Der Rock ist so ein verwaschenes Schwarz, was der Experte wahrscheinlich als anthrazit bezeichnen würde.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe , dass ich am Wochenende dazu komme, den neuen Ärmal auszuprobieren. Dankeschön.

      Löschen
  12. Mir gefallen beide Tragevarianten ausgesprochen gut! Ein sehr schönes und vielseitiges Kleid ist das. Danke für die lieben Worte!
    (Ich hab übrigens auch mal versucht, an den Schnitt Ärmel ranzubasteln, bin aber grandios gescheitert...)

    Viele Grüße aus St. Petersburg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir für die Inspiration. Ich habe dem Kleid mittlerweile Ärmel verpasst und bin ganz zufrieden.

      Löschen