Sonntag, 12. November 2017

Herbstjacken-Knit-Along

Das Thema heute bei Monika -Das habe ich schon geschafft-, nun ja, ich bin gut vorangekommen aber noch nicht fertig.


 Ich könnte es auf den Kater schieben, der mir die Herausgabe des Strickzeugs verweigert. Trotz des unerfreulichen Novemberwetters habe ich aber nicht ganz so viele Abende zum Stricken gehabt, wie gedacht und ich musste auch einen Ärmel zwei mal stricken, da er mir zu weit und sackig war.


Stricken ohne Anleitung hat ja den Vorteil, dass man alles so machen kann wie man will aber man muss eben auch jedes Detail allein entscheiden und hoffen, dass es so wird wie gewünscht.
Oben im Bild die Raglanlinie, ich wollte gern eine möglichst unauffällige Raglanlinie und bin mit meiner Entscheidung, die Zunahmen verschränkt abzustricken, zufrieden. Die Raglanlinie ist unauffällig und hat keine Löcher.


Das ist der aktuelle Stand, ich stricke mit dem letzten Knaul und wenn sich die Jacke noch aushängt, wird es wohl eher ein Mantel, als eine Jacke. Das ist aber in Ordnung. Ich habe allerdings die Knopflöcher vergessen, die wollte ich gleich einstricken, ohne extra Blende, was ich irgendwie vergessen habe. Aufgefallen ist es mir erst als ich nach Fertigstellung der Ärmel, die Jacke anprobiert habe. Dumm gelaufen, auftrennen wollte ich die Jacke nicht, also werde ich mal sehen, ob ich Druckknöpfe finde.

Hier versammeln sich im Laufe der Woche die anderen Strickerinnen und zeigen was sie geschafft haben. Monika hat die erste Jacke schon mal fertig, eine super Motivation sich zu beeilen.

Einen wunderschönen Sonntag für euch.
Sylvia