Samstag, 20. Januar 2018

Nachlese

Es ist Januar, ein Monat in dem ich eigentlich nicht so gern nähe. Meistens habe ich von den Wintersachen schon die Nase voll und der Frühling ist noch weit. Aber wenn man nach Bielefeld fahren kann und dort in bester Gesellschaft ein Wochenende nur für das Hobby hat, dann wird natürlich genäht was das Zeig hält.
Ganz die Profibloggerin  habe ich nicht ein Foto gemacht und verweise gern zu Constanze und langsame Schildkröte, die schöne Fotos gemacht haben. Ich habe mir einen ordentlichen Stapel an Projekten zugeschnitten, allerdings alle eher unkompliziert.
Ich habe alles geschafft, zwei Kleider, eine Hose und eine Strickjacke in Rosettenmeerschweinoptik.


Das Schwanenkleid aus der Burda 9/2012 erlebt ja gerade seinen zweiten Frühling, hier auch bei Ina und Küstensocke zu sehen. Das Kleid hatte ich mir 2012 schon mal genäht und sehr gern getragen, ein guter Grund für eine Neuauflage.


Ich habe es aus elastischem Stoff genäht, kann allerdings zur Zusammensetzung nichts sagen, da der Stoff vom Maibachufer ist. Ein sehr dicker Jersey oder so was wie Romanit würde ich schätzen.


Noch ein Kleid aus einer leicht elastischen Webware, die mich beim Nähen schwer geärgert hat.


Ein wunderschöner Stoff, der sich hervorragend für optische Täuschungen eignet. Es sieht in echt noch schlimmer aus als auf dem Foto, als hätte ich versucht volltrunken zu säumen. Ich habe dreimal getrennt und mit verschiedenen Stichlängen probiert, ohne Erfolg. Die Rufe am Tisch nach einem Zierstich habe ich großzügig überhört. So ein schönes schlichtes Kleid, da kann ich doch keinen Zierstich drauf nähen. Meine Mutter hat bereits eine Auswahl Stickgarne bereit gelegt. Ich werde versuchen mit schwarzem Garn die Naht zu übersticken. Das muss ich erst mal üben, gestickt habe ich schon ewig nicht mehr.


Der Schnitt ist Marke Eigenbau und zusammen geklaut aus verschiedenen Schnittmustern, hier schon mal erklärt.

Vielen Dank an alle, die Organisatorinnen, die tolle Gemeinschaft der Frauen und auch an Bielefeld, die da so eine gute Jugendherberge haben, die schon seid fünf Jahren eine Gruppe Frauen beherbergt, die reichlich Nadeln und Fussel zurück lassen.


Die Rosettenmeerschweinchenjacke zeige ich euch auch bald.

Ein wunderschönes Wochenende für euch.

Sylvia

Kommentare:

  1. Schön wars und schöne Sachen hast du genäht. Und ich hab´mich so gefreut, dich wiedergesehen zu haben.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mich auch, aus dem Grund verhandle ich gerade wegen September.

      Löschen
  2. ... und bei Euch liegt schon wieder Schnee! Deine Kleider sind wie immer sehr schön geworden. Und dein Felljäckchen war natürlich das Highlight der AnNäherung. LG Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir vor der Haustür ist auch kein Schnee, ich bin gerade bei meinen Eltern, da gibt es immer Schnee. Ich finde die Felljacke ja auch toll, meine Tochter findet sie ganz schlimm gruselig. Danke.

      Löschen
  3. Hui, da hast du aber mächtig was abgearbeitet.
    Schlichte Kleider sind schön, da unterstütze ich dich uneingeschränkt.
    Und auf die Rosettenmeerschweinchenjacke bin ich jetzt aber sehr gespannt.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Susanne. Da alle Schnitte schon angepasst waren, war das Nähen einfach.

      Löschen
  4. Ich trage solch schlichte Kleider sehr gerne, gefertigt aus einem guten Stoff, ist man immer gut gekleidet und fühlt sich trotzdem nicht eingeengt.
    Gut schaust du aus.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  5. Es war sehr schön, Dich wiederzutreffen. Deine Kleider gefallen mir sehr gut und Die Rosetten-Meerschweinchen-Jacke ist der Hammer.
    LG Luzie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Luzie, ich habe mich auch sehr gefreut, es war wieder richtig schön.

      Löschen
  6. Ich glaube an einem solchen Wochenende würde ich nicht sehr viel zum Arbeiten kommen;-) deine Kleider gefallen mir auch gerade weil sie so schlicht sind.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe die Zeit zum schwatzen gut mit einkalkuliert, deshalb die einfachen Projekte. Danke Angy.

      Löschen
  7. Der Schnitt steht dir sehr gut und die Kleider sind durch den Elastananteil bestimmt sehr bequem und alltagstauglich! Ich bin auf dein Rosettenmeerschwein sehr gespannt...

    AntwortenLöschen
  8. Ich würde bestimmt nicht mal mit einfachen Projekten weiterkommen beim gemeinsamen Nähen und bewundere deine Produktivität. Die schlichten Kleider stehen dir sehr gut und sind bestimmt sehr vielseitig einsetzbar.
    Wie alle anderen bin ich sehr gespannt auf die Meerschweinchenjacke.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Susanne. Ich hoffe niemand denkt, dass ich echte Meerschweinchen verarbeitet habe.;))

      Löschen
  9. Es war schön, Dich wiederzusehen. Ich hoffe, Du kriegst das mit der Stickerei hin, denn das Kleid ist wirklich sehr gelungen.
    Viele Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Stefanie. Das Kleid wird sicher noch diese Woche fertig und dann kann ich es endlich anziehen.

      Löschen
  10. Jetzt haben schon so viele die Meerschweinchenjacke gesehen - ich will das auch! Also unbedingt bald zeigen. Die Kleider sind wunderbar und der Schwanenschnitt passt super zu Dir und Deinen dunkel-blau-grau-schwarzen Stoffen. Danke für den Link - hab mich sehr gefreut.
    Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke und gerne doch. Komm doch vorbei, ich zeig dir die Jacke.

      Löschen